Gitarre - Musikschule und Musikhaus Nadine Steenken

MUSIKSCHULE STEENKEN
Lange Straße 37, 27804 Berne
Fon: 01575-4901150
Direkt zum Seiteninhalt

Unterrichtsinhalte

- Akkordbegleitung
- Melodien zupfen
- Noten- und Harmonielehre
- Spielen nach Tabulaturen
- Fingersätze, die richtige Haltung, Grifftechniken
- Schlag- und Zupfmuster
- Zweistimmiges Spiel und Duette
- Improvisation
- verschiedene Techniken



„Ich glaube an die euphorisierende Kraft der Musik.“
Herbert Grönemeyer


C, A, G, E, D, Em, Am, Dm,... 8 Akkorde. Wieviele Lieder man damit wohl spielen kann? 10? 50? 100?  ...?
She came to me one morning, one lonely sunday morning... (pssst, Em und D)
In der Unterrichtsgestaltung berücksichtigen wir immer die persönlichen Bedürfnisse und Musikgeschmäcker unserer Schüler. Vom einfachen Pop bis Rock und Blues über Klassik,  Jazz zu Funk, Traditionals, ob Klassiker oder Modern.
Soll ich mit einer Konzert- oder Westerngitarre anfangen?
Die meisten Anfänger haben eine Konzertgitarre in der Hand. Die weichen Nylonsaiten sind für das Erste sehr angenehm für die Finger. Bei Westerngitarren liegen die Saiten enger aneinander und sind näher am Griffbrett, wodurch man nicht so doll drücken muss. Wenn die Stahlsaiten einer Westerngitarre für einen nicht unangenehm sind, kann ruhig zur Westerngitarre greifen.
Ich glaube meine Finger sind zu kurz...
... sagte der Schüler, bevor er die Tricks kannte, wie man den Gitarrenhals richtig umgreift. Egal wie kurz, oder lang, dick oder dünn die Finger, klein oder groß die Hände sind. Gitarre spielen kann jeder lernen.
Zurück zum Seiteninhalt